Unsere Welpen

Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.

Antoine de Saint-Exupéry

 

Ruby und ihre Welpen wohnen in den ersten drei Wochen bei uns im Schlafzimmer in ihrer Wurfkiste, danach zieht die Familie in unser Esszimmer um, es liegt zentral und somit haben die Welpen direkten Kontakt zu allen alltäglichen Dingen und Geräuschen. Das Zimmer hat außerdem direkten Zugang zum Garten und ist daher bestens geeignet. 😉 Im Garten erwarten die Welpen ab ca.4.- 5. Woche immer wieder neue, verschiedene Spielgeräte und ab der 6. Woche ausgesuchte Hunde und Menschen. Zu dieser Zeit werden wir auch anfangen kurze Fahrten mit dem Auto zu unternehmen, zum Garten erkunden bei Bekannten, spazieren gehen und zum Kennenlernen von verschiedenen Tieren.

Unsere Hunde werden roh ernährt, d.h. sie bekommen frisches Fleisch, Gemüse, Öl und weitere Zusatzstoffe, die wir selber mischen. Unsere Welpen werden zuerst mit frischem Futter, später dann aber auch mit allen anderen Futterarten vertraut gemacht, d.h. es gibt qualitativ hochwertiges Nass- und Trockenfutter zum probieren, so dass sie bestens auf ihr neues Zuhause vorbereitet sind.

Unsere Welpen sind durch die Eltern frei von MDR1, HSF4, CEA, prcd-PRA, NCL.

Sie werden gechipt, geimpft, mehrfach entwurmt und tierärztlich untersucht.

In der siebten Lebenswoche werden sie durch einen anerkannten Veterinärophthalmologen (Augenarzt) untersucht und es bekommt jeder seinen Befundbogen in die Welpenmappe.

Abgegeben werden die Kleinen ab der achten Woche nur an Hand- und Hund-verlesene Menschen mit Lust, Begeisterung und positiver Einstellung zur gemeinsamem Beschäftigung. Wir wünschen uns aktive Menschen, die die Kleinen fair behandeln und ihnen Zeit zum Entwickeln geben. Aussies sind Spätentwickler und brauchen viel Geduld, Konsequenz und auch mal ein Augenzwinkern bei der Erziehung. Wir möchten keine 24 Stunden Bespaßung unserer Hunde, aber eine angemessene Beschäftigung, woran Hund und Halter Spaß haben und die Beide glücklich macht!

Sie bekommen die Untersuchungsberichte der Eltern, deren Stammbäume, den EU-Impfpass, eine Welpenmappe mit Erziehungs- und Ernährungstipps, eine CD mit Videos und Bildern von der Geburt bis zur Abgabe sowie eine Erinnerung an uns mit auf ihren Weg! 😉

Der Wurf wird beim ASCA registriert. Jeder Welpe erhält seine Registration Papiere, die von den neuen Besitzern ausgefüllt (gerne mit unserer Unterstützung) und zur ASCA in die USA geschickt werden müssen.

Unsere Welpen werden ”not for breed” abgegeben, dass heißt, wir möchten unsere Welpen erst für die Zucht freigeben, wenn sie genügend Zeit für ihre Entwicklung bekommen haben und mindestens die geforderten Untersuchungen für die Zuchtzulassung im ASCD erfüllen.

 

Wir sind ASCA (Australian Shepherd Club of America) Lifetime Member

logo

und vom ASCD (Australian Shepherd Club Deutschland)

 www.ASCDeV.de

zertifizierter Züchter.

01_IMG_6213

 

aussie de Australian Shepherd Züchter